TrackNews
27.02.2024
drucken  

Verkehrsbetriebe

Norwegen: SJ plant längste Zugverbindung Norwegens und weitere Verbesserungen(26.09.19)


Ab Sommer 2022 wird es möglich sein, mit dem Zug von Oslo nach Bodø ohne Umsteigen zu fahren. Der neue Zugdienst wird von SJ, der schwedischen Bahngesellschaft, die im Juni den Auftrag für das Verkehrspaket 2 Nord erhielt, als "längster Zug Norwegens" bezeichnet.


Verkehrsbetriebe

Türkei: Neue Stadtbahnlinie in Antalya in Betrieb genommen(22.08.19)


Die Stadtbahnlinie T3 in Antalya wurde am 11. August eröffnet und erweitert das Netz der Stadt um 12 km und 19 Haltestellen.


Verkehrsbetriebe

Baden-Württemberg: Weiteres Baurecht für Hesse-Bahn(04.07.19)


Das Regierungspräsidium Stuttgart hat in diesen Tagen den Planfeststellungsbeschluss für die baulichen Maßnahmen im Bahnhof Renningen erlassen.


Verkehrsbetriebe

ÜGG fordert zügige Fortschreibung der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung LuFV III(20.06.19)


In einem Parlamentarierbrief an Mitglieder im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Überwachungsgemeinschaft Gleisbau e.V. - Vereinigung für spurgebundene Verkehrssysteme (ÜGG) eine zügige Fortschreibung der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung gefordert. Mit der LuFV kommt der Bundestag seiner grundgesetzlichen Verpflichtung zur Daseinsvorsorge nach und sorgt für anhaltende Planungssicherheit und Verstetigung. Empfohlen wird dabei auch eine über die bisherigen fünf Jahre hinausgehende Laufzeit mit einer entsprechenden Anpassungsklausel zur Berücksichtigung der Inflationsentwicklung.


Verkehrsbetriebe

Arbeitskreis Nachhaltigkeit tagt(11.04.19)


Ein weiteres Treffen des Arbeitskreises Nachhaltigkeit der Verbände zusammen mit der DB AG fand am 9. April 2019 auf Einladung des VBI in Berlin statt. Nachdem Ende des letzten Jahres die maßgeblichen Verbände im Bahnbereich ein Memorandum of Understanding abgeschlossen und in einem gemeinsamen Verbändeschreiben die Mitglieder zur Nachhaltigkeit aufgerufen hatten, wurde nun das Feedback erörtert. Insgesamt wurde von den Firmen sehr begrüßt, dass nunmehr mit der Liste gleichwertiger Bewertungsverfahren entsprechende Alternativen zu dem bisherigen Monopolverfahren von ecovadis zur Verfügung stehen. Die DB AG wird bei der Fortschreibung ihrer Strategie 2020+ weiterhin auf Nachhaltigkeit setzen.