TrackNews
21.11.2017
drucken  

Behörden

Polen: Neubau Podłęże - Piekiełko und Erneuerung Chabówka - Nowy Sącz festgelegt (13.11.17)


Andrzej Adamczyk, Minister für Infrastruktur und Bauwesen gab am 04.11.17 während einer Pressekonferenz vor dem Bahnhof in Mszana Dolna bekannt, dass der erste Zug auf der neuen Eisenbahnlinie Podłęże (östlich Kraków) - Piekiełko (zwischen Tymbark und Mszana Dolna) im Jahr 2026 fahren soll. PKP PLK SA hat die Ausschreibung für die Projektdokumentaion der Strecke Podłęże - Szczyrzyc - Tymbark/Mszana Dolna und die Modernisierung der Eisenbahnlinie Nr. 104 Chabówka - Nowy Sącz im Wert von mehreren hundert Millionen PLN angekündigt.


Behörden

Österreich: Bahnprogramm für Niederösterreich auf Schiene (13.11.17)


Mit dem „Bahnprogramm für Niederösterreich“ setzen das Verkehrsministerium, das Land Niederösterreich und die ÖBB einen starken Akzent für den Ausbau der umweltfreundlichen Bahn. Um rund 525 Millionen Euro sollen bis 2022 Bahnstrecken, Bahnhöfe und P & R-Anlagen ausgebaut und modernisiert werden. Für den Ausbau der Bahninfrastruktur in Niederösterreich nehmen die ÖBB und das Verkehrsministerium laut Rahmenplan im Bundesland rund 3,3 Milliarden Euro in die Hand. Davon werden 2017 rund 464 Millionen Euro eingesetzt – im kommenden Jahr sind es 516 Millionen Euro.


Behörden

Indien: Staat unterstützt Metropläne von Mumbai(13.11.17)


Die Regierung von Maharashtra hat detaillierte Projektberichte für zwei weitere Metrolinien in Mumbai genehmigt. Die Berichte wurden von der Delhi Metro Rail Corp. vorbereitet und im Oktober letzten Jahres von der Mumbai Metropolitan Region Development Authority genehmigt.


Industriereport

Russland: Flughafen-Verbindung in Wolgograd bereit für den Anpfiff(13.11.17)


Die geplante Bahnverbindung zum Flughafen in Wolgograd soll rechtzeitig zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft im Juni und Juli 2018 fertiggestellt werden, kündigte die Russische Eisenbahn (RZD) an.


Verkehrsbetriebe

Deutsche Bahn modernisiert Infrastruktur im Eisenbahnknoten Ruhland (13.11.17)


In neun Bauphasen modernisiert die Deutschen Bahn die Infrastruktur im Eisenbahnknoten Ruhland und rüstet diese auf elektronische Stellwerkstechnik um. Anfang Oktober, war eine weitere Bauetappe geschafft. Unter anderem wurde der Personentunnel im Bahnhof Ruhland fertig gestellt, zwei Mittelbahnsteige (2/3 und 3/5) erneuert, eine Rampe vom Bahnhofsvorplatz und zwei neue Aufzüge zu den Bahnsteigen gebaut, die Bahnsteigdächer errichtet und das Elektronische Stellwerk (ESTW) Ende Oktober in Betrieb genommen.