TrackNews
27.02.2024
drucken  

Verkehrsbetriebe

Norwegen: Blixtunnel muss nachts wegen Wartungsarbeiten geschlossen werden
09.02.2024

 


Bis zum 15. April wird der Blixtunnel auf der Follobanen jede Nacht geschlossen. Dieser am 12. Dezember 2023 von König Harald eröffnete Tunnel ist inzwischen zu einem Problem für Zugreisende und Bane Nor geworden.


Unter den Verkehrsmeldungen von Bane Nor heißt es: „Bis zum 15. April führen wir jede Nacht Wartungsarbeiten im Blixtunnel durch. Die Schließung führt zur Annullierung von 3 Fahrten und zu längeren Fahrzeiten bei 6 Fahrten. Die Arbeiten finden nur zwischen 23:04 und 05:20 Uhr statt.“

„Der Grund ist die Notwendigkeit einer zusätzlichen Inspektion auf Eiszapfen und die Abdichtung von undichten Stellen im Tunnel“, so Anne Kirkhusmo, Pressesprecherin von Bane Nor, gegenüber Teknisk Ukeblad. Hintergrund sind die Probleme mit Eis und Wasser, die in letzter Zeit immer wieder zur Sperrung des Tunnels geführt haben. Die Arbeiten müssen daher über den Winter fortgesetzt werden.

Von Mitte April bis Oktober wird Bane Nor abwechselnd auch die Röhren des Blixtunnels sperren. Die Stromleitungen im Tunnel werden ausgetauscht. Zuerst wird die Stromleitung in der Nordröhre gemacht. Anschließend wird der Tunnel in Richtung Süden geschlossen, um den gleichen Austausch vorzunehmen. Es ist geplant, den gesamten Tunnel im Oktober wieder zu öffnen.

Seit der Eröffnung der Follobanen am 12. Dezember 2022 gab es immer wieder Probleme. Der Bau der Linie kostete umgerechnet 3,2 Mrd. Euro, aber nach nur wenigen Tagen Betrieb wurde die Linie am 19. Dezember wegen Stromproblemen nach einem Brand in einem Technikraum geschlossen. Erst am 5. März 2023, 76 Tage später, wurde die Strecke wieder eröffnet.

Eine Ursache sei, dass die gesamte Anlage in Bezug auf Rückstrom und Erdung unterdimensioniert und falsch ausgelegt ist.

Der Tunnel ist mit 19,5 km der längste Skandinaviens und das teuerste Verkehrsprojekt Norwegens (dreimal teurer als geplant).