TrackNews
15.05.2021
drucken  

Verkehrsbetriebe

Neuseeland: Beginn der Arbeiten an der U-Bahn-Station Aotea
29.04.2021

Von: Railway Gazette


Der Bürgermeister von Auckland, Phil Goff, gab am 16. April feierlich den Startschuss für die unterirdischen Arbeiten an der Aotea-Station des City Rail Link.


Die zukünftige Station wird 15 m unter der Erde liegen und 300 m lange Bahnsteige haben. Sie wird vom CRL-Auftragnehmer Link Alliance im Top-Down-Verfahren gebaut, bei dem zuerst das Dach errichtet und dann die Bahnhofskaverne darunter ausgehoben wird.

 Das 4,42 Milliarden NS$ teure CRL-Projekt umfasst den Bau einer 3,45 km langen Doppeltunnellinie, die bis zu 42 m unter dem Stadtzentrum verläuft und die bestehende Endstation Britomart mit der westlichen Linie am Mount Eden verbindet, wodurch ein Ring um die Stadt entsteht. Das Projekt wird die Reisemöglichkeiten verbessern und die Fahrtzeiten verkürzen, wodurch sich die Anzahl der Menschen verdoppelt, die innerhalb von 30 Minuten Fahrtzeit vom CBD erreichbar sind. Die Fertigstellung der Strecke ist für Ende 2024 geplant.

 „Der Beginn der Arbeiten an der unterirdischen Station Aotea ist ein wichtiger Meilenstein für den City Rail Link und für Auckland“, sagte Goff. Es wird erwartet, dass der Bahnhof Aotea nach seiner Eröffnung der verkehrsreichste Bahnhof Neuseelands sein wird. Der CRL selbst wird die Stadt verändern, indem er die Bahnkapazität verdoppelt und letztlich 54.000 Menschen zu Spitzenzeiten befördert, was der Kapazität von drei Auckland Harbour Bridges oder 16 zusätzlichen Verkehrsspuren entspricht.