TrackNews
28.05.2017
drucken  

Industriereport

Australien: Australische Regierung investiert 20 Milliarden Dollar in die Schiene
18.05.2017

Von: European Railway Review


Die Bundesregierung von Australien investiert 20 Mrd. Dollar in die Schiene, um Staus in Städten zu reduzieren, die Regionen wachsen zu lassen und Tausende von neuen Arbeitsplätzen zu schaffen.


Quelle: European Railway Review

Um den wachsenden Transportbedürfnissen gerecht zu werden, hat die australische Regierung zur Veränderung seines Passagier- und Frachtnetzes, Verbesserung der Lebensqualität und Steigerung der nationalen Produktivität ihr Budget für 2017 - 2018 im Umfang von 20 Mrd. Dollar aufgestellt.

Diese langfristige Investition umfasst:

- Ein nationales 10 Mrd. $ Eisenbahnprogramm für städtische und regionale Personenverkehrsschienenprojekte, die die Reisezeiten reduzieren, die Menschen mit Arbeitsplätzen und Chancen verbinden sowie Familien und Unternehmen erschwingliche Optionen anbieten, wo sie leben und investieren können

- 8,4 Mrd. $ für die Melbourne - Brisbane Verbindung, die einen dedizierten, hochproduktiven Schienengüterverkehrskorridor schaffen soll, indem sie Fracht von Straßen auf die Schiene bringt

- 500 Mio. $, um regionale Schienennetze in Victoria zu verbessern

- 792 Mio. $ für Perth Metrone

- 30 Mio. $ in Richtung Entwicklung eines Business Case für die Melbourne Airport Bahnverbindung

- 20 Mio. $ zum Vorantreiben von Geschäftsfällen für schnellere Bahnverbindungen zwischen den großen Städten und ihren umliegenden regionalen Zentren.

Diese Verpflichtungen bauen auf den aktuellen australischen Regierungsfinanzierungen für bedeutende Eisenbahnprojekte wie Gold Coast Light Rail in Queensland, die Forrestfield Airport Verbindung in Perth, Flinders Verbindung in Adelaide, Capital Metro in Canberra und das Moorebank Intermodal Terminal in Sydney auf.